Philosophie

 

Wir sind Clowns und die suchen bei jedem nach der Tür, durch die Licht ins Herz fällt und nach den Flöhen, die Zwerchfelle hüpfen lassen. Wir sind Clowns, die allen Menschen begegnen wollen, ob jung, ob alt, ob gesund und fröhlich oder in schweren Lebenslagen. Sehr gern gehen wir hin zu Menschen, die zeitweise oder dauerhaft an bestimmte Orte gebunden sind wie z.B. medizinische und pflegerische Einrichtungen oder sogar auch Gefängnisse. Freundschaften entstehen oft unmittelbar und am liebsten kommen wir immer und immer wieder, um die Menschen z.B. beim Aufwachen aus dem Koma oder auch beim Sterben zu begleiten – auf unsere etwas andere Art – clownesk eben!

 

Wir stellen uns auf die besonderen Situationen der Menschen in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen ein, verweilen gemeinsam mit ihnen im schützenden Rahmen. Im Geiste jedoch laden wir sie ein, die Grenzen des Realen zu verlassen und mit uns in ungeahnte Welten einzutauchen.

Wir begegnen Menschen in ihren Situationen, Gedanken, Gefühlen – verzaubern, bestaunen, berühren, amüsieren ...

Die äußere Erscheinung, Ideologie, Religion, sexuelle Orientierung etc. unseres Gegenübers spielen dabei keine Rolle.

Unsere Arbeit in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen ist ein ergänzendes Angebot.

Wir regen an zu Lebensfreude und Humor. Bestimmt wirken wir heilsam, aber Therapeuten sind wir nicht, weil wir mit clownesker Leichtigkeit im Hier und Jetzt agieren, ohne einem im Vorfeld bestimmten Ziel zu folgen.