Aktuelles

Klinikclown - ist das ein Beruf? JA! Und zwar ein sehr ernstzunehmender!

Der Journalist und Fotoreporter Sebastian Höhn hat uns zwei Tage lang bei unserer Arbeit begleitet. Entstanden ist eine berührende Fotodokumentation und ein toller Artikel bei Spiegel Online:

http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/klinikclowns-treten-in-krankenhaeusern-und-pflegeheimen-auf-a-1078863.html

 

Stecht für uns in See und verwöhnt euch mit Ayurveda

Die Brandenburgische Salzgrotte und die Reederei Nordstern organisieren am 30.Mai 2015 eine einmalige Schiffsfahrt auf den Brandenburger Seen: Sie verwöhnen euch mit einem ayurvedischen Buffet, Yoga und Aroha und natürlich der wunderschönen Natur. Den Erlös der Reise spenden sie an UNS. 

Herzlichen DANK und Schiff AHOI!

Anmeldung und weitere Infomartionen findet ihr hier:

http://www.totes-meer-salzgrotte-brandenburg.de/index.php

  

#lachenverbindet 

An die Petition des Dachverbandes Clowns in Medizin und Pflege haben wir und unsere befreundeten Klinikclownvereine mit Aktionen unter dem Motto #lachenverbindet angeknüpft.

Hier findet ihr das Video über unseren Flashmob - Schaut rein!

https://www.youtube.com/watch?v=6pXNQDutTGU 

 

Swopt für uns! 

Unterstütze uns mit Deinen Gegenständen - Die neue Art des Spendens!

Über die SWOP-Team App - einem digitalen Flohmarkt - kannst du deine gebrauchten Gegenstände zu Geldspenden machen. Du bringst deine Dinge nicht zu einem Flohmarkt, sondern inserierst sie auf der SWOP-Team App. Der Abholende deines Gegenstandes freut sich über ein neues Ding in seinem Hause und spendet dafür auf der SWOP-Team App. Die Geldspenden fließen direkt zu uns Potsdamer Klinikclowns. 

Lade dir die App runter, schaffe Platz zu Hause, finde tolle Sachen und tue Gutes, wir freuen uns!

http://swop-team.de/einrichtung/potsdamer-klinikclowns/css8cy

 

Petition im Bundestag bis 1.April - Unterzeichnen Sie für uns!

Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V. hat eine Petition im Bundestag eingereicht und fordert eine Initiative für Gesetzesänderungen, die es den Kranken- und Pflegekassen und zuständigen Sozialversicherungsträgern ermöglichen, den Einsatz von Clowns in Medizin und Pflege zu vergüten. Damit der Einsatz von Klinikclowns im deutschen Gesundheitswesen weiterhin zuverlässig und planbar stattfinden kann, ist eine andere Finanzierung als die bisherige auf Spendenbasis dringend notwenig.

Bitte helfen Sie mit unsere Arbeit auf feste Füße zu stellen und zeichnen Sie unter:

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2015/_02/_26/Petition_57695.html

 

Wir distanzieren uns von den Face2Face-Kampagnen des Vereins ROTE NASEN e.V.:

An Werbeständen im öffentlichen Raum werden von sogenannten "Dialogern", die von einer Agentur eigens für diesen Zweck eingesetzt werden, Mitglieder für den Verein ROTE NASEN e.V. geworben - häufig in Städten, in denen nicht dieser, sondern andere Klinikclowns-Vereine tätig sind.

Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege e.V. und der Potsdamer Klinikclowns e.V. distanzieren sich klar von dieser Art der Mitgliederwerbung und warnt alle, die die Klinikclowns-Vereine in Ihrer Umgebung unterstützen möchten: Eine Mitgliedschaft bei oder einer Spende an ROTE NASEN e.V. kommt diesem Verein zugute, nicht - wie die Kampagne den Anschein erwecken mag - den Klinikclowns, die in der Region in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen im Einsatz sind, in der die "Dialoger" für Unterstützung werben - mit Ausnahme der wenigen deutschen Städte, in denen die Clowns von ROTE NASEN e.V. tatsächlich selbst tätig sind.